Home   /  Blog   /  7 erstaunliche Kulturstätten, die es an Tunesiens Feiertagen zu entdecken gilt

7 erstaunliche Kulturstätten, die es an Tunesiens Feiertagen zu entdecken gilt

Tunesien ist ein faszinierendes Land, in dem man nicht nur geruhsam einen Cluburlaub verbringen kann. Tunesien ist ein Land, in dem man auch heute noch Abenteuer erleben und die Geschichte entdecken kann. Deshalb sollte man sich die Kulturstätten des Landes auf gar keinen Fall entgehen lassen, wenn Urlaub Tunesien gebucht wurde. Planen Sie den einen oder anderen Ausflug zu den größten Sehenswürdigkeiten des Landes.
 

Tunesien Urlaub im Bann der Geschichte


 
Wer in Tunis ankommt und sich im Hotel eingerichtet hat, kann sein Tunis Reise gleich mit einer ausgedehnten Entdeckungstour durch die historische Altstadt Medina. Diese Altstadt ist bereits 1.500 Jahre alt. Damit gilt sie als eine der ältesten Städte im gesamten Mittelmeergebiet. Hier finden Sie mehr als 700 historische Bauten, ein Bauwerk faszinierender als das andere. Wundervolle Moscheen und prunkvolle Paläste befinden sich in großer Anzahl in den verwinkelten Gassen. Ebenso viele alte Wohnhäuser befinden sich in den Gassen. Zur Zeit der Erbauung dieser Gebäude war es "modern", ein Atrium zu formen. Wer sich in den alten Gassen gewegt, kann sehr gut nachempfinden, welches Leben in alten Zeiten hier herrschte. Das ehemalige Stadttor, Bab-el-Bahr, , das ehemals die Stadt begrenzte, ist auch heute noch eine Grenze, nämlich die zwischen der Altstadt und der Neustadt von Tunis.
 
Urlaub in Tunesien bedeutet natürlich auch, mindestens eine Moschee zu besuchen. In Tunis finden Sie die Ez-Zitouna-Moschee. Noch heute ist sie die wichtigste Moschee, die in Tunis zu finden ist. Mit dem Minarett aus dem 19. Jahrhundert fällt sie jedem Besucher schon von weitem ins Auge. Während der Vorgänger aus dem 8. Jahrhunder tstammt, ist das heutige Gebäude gewissermaßen im Laufe der Jahrhunderte entstanden. Zudem ist sie über einen langen Zeitraum die wichtigste Bildungsstätte des Landes gewesen. Für Nicht-Moslime ist sie allerdings nur von Außen zu besichtigen.
 

Das beste Museum des Landes


 
Das Nationalmuseum von Bardo ist auf Reisen Tunesien ein absolutes Muss, nicht nur für Freunde der Vergangenheit. Es ist im Stadtteil Le Bardo gelegen. Als größteste archäologisches Museum Tunesiens beherbergt es eine große Sammlung mit Artefakten des Landes. 3 Etagen mit mehr als 30 Ausstellungsräumen beanspruchen viel Zeit. Doch die sollte man sich wirklich nehmen.
 

Christliche Spuren


 
Die Kathedrale "Heiliger Vinzenz von Paul" ist ein Bauwerk, das sich in der Neustadt von Tunis befindet. Sie zeichnet sich durch einen Stilmix aus gotischen, maurischen und neobyzantinischen Elementen aus.  Sie beherbergt die schönste Orgel des Landes, die aus dem Jahre 1921 stammt.


Auch lesen: Sardinien Urlaub
 

Die Ausgrabungsstätte von Karthago


 
Wo auch immer Sie in Tunis Quartier bezogen haben, planen Sie einen Ausflug nach Karthago ein. Einst war Karthago eine Stadt von Weltruhm, nicht nur berühmt, sondern auch reich und erfolgreich. Die Ruinen sprechen immer noch eine deutliche Sprache und zeugen noch heute von der Weltmacht, die Karthago einst gewesen ist.  Spuren aus verschiedenen Zeitepochen lassen Ihr Herz höher schlagen. Zu diesen BaKathauwerken gehört auch die Kathedrale von Karthago, die um 1890 fertiggestellt wurde.
 
Auch in der Vergangenheit wurde viel Wert auf Körperpflege und Entspannung gelegt. Dies kann man in der Antonius-Pius-Therme bestaunen. Es ist die größte Badeanlage der Römer, die in Nordafrika zu finden ist. Sie befindet sich in einem archäologischen Park, sodass man hier einen längeren Aufenthalt einplanen sollte.
 
Auch das Amphittheater in El Djem ist einen Stop wert. Es wird unter den bedeutensten Denkmälern des Ländes geführt.
 

Kultur, Entspannung und Spass miteinander vereinen


 
Ja, sicherlich sind dies nur sieben der großen Sehenswürdigkeiten, die in Tunesien zu finden sind. Doch sollte man, wenn man schon in Tunesien ist, nicht nur der Vergangenheit hingeben. Denn ein wenig Entspannung darf es doch im Urlaub schon sein, oder nicht?  Wie wäre es also mit einem All-Inclusive-Hotel, in dem ein wundervoller Pool jeden Tag auf Sie wartet? Denn wir wollen ja einmal ehrlich sein: Den ganzen Tag der Vergangenheit nachzujagen ist sicherlich recht kräfteraubend. Warum also auf die schönen Seiten des Urlaubs verzichten?
Nein, um einen Urlaub zu verbringen, der angefüllt ist von Sehenswürdigkeiten und Altertümern, ist der Familienurlaub mit kleinen Kindern nicht wirklich geeignet. Doch die älteren Kinder könnten durchaus ein großes Interesse an den Bauwerken und vor allem an den dazugehörigen Geschichten und Überlieferungen zeigen. Zudem sind die Aktivitäten im Hotel mit Sicherheit eine tolle Abwechslung für sie. Gerade in den Club-Hotels oder denen der großen Hotelketten profitieren sie von den ausgefeilten Jugendangeboten.
 

Haupt- oder Nebensaison?


 
Natürlich ist es mit schulpflichtigen Kindern nur in der Hauptsaison möglich, sich eine so fantastische Reise zu gönnen. Doch wer nicht an die Schulferien gebunden ist, sollte die Nebensaison nutzen. Nicht nur, dass zu diesem Zeitpunkt die Preise für die Reise noch günstiger als in der Hauptsaison sind. Auch ist die Urlauberzahl nicht ganz so hoch, sodass man mehr Freiraum beim Bewundern der historischen Stätten hat.

For offer the best service, this site uses cookies.
Continuing browsing you agree to their use according to Cookie Policy.